Patricia Windt

Unkategorisiert

Yoga ist mein Leben. Das was ich vom Yoga gelernt habe, trage ich in meinen Alltag. Dann macht Yoga aus mir einen besseren Menschen. Ist schon lĂ€nger her, dass ich wutentbrannt einen ICE angeschrien hab, der ohne mich davon gefahren ist. 😉

Ich hatte schon mit Anfang 20 fiese Nackenschmerzen. Das konnte ich so nicht akzeptieren und hab mich irgendwann in die Themen Bewegung und Entspannung reingefuchst. Auch deshalb gibt es jetzt BRIGHT YOGA.

Never stop moving, never stop learning. Ich bin ein großer Fan des wissenschaftlichen Prinzips. Manchmal wird Wissenschaft falsch verstanden und manche Personen sehen darin etwas Starres, Kaltes, Technisches. Ich sehe genau das Gegenteil: StĂ€ndiges Lernen, neue Perspektiven einnehmen, Veraltetes hinter sich lassen und nichts als die reine Wahrheit betrachten.

Und so mach ich das auch beim Unterricht. Meine Stunden sind beeinflusst von Pilates, PrÀventionssport und Fitness. Es geht nicht um das was, sondern immer um das wie.

www.brightyoga.de

Dienstag, 29.08.23
08:30-09:30 Uhr, Shavasana Shala

BRIGHT MORNING
Patricia von BRIGHT YOGA weckt dich sanft auf. Es geht ruhig und entspannt los. Im Verlauf der 60 Minuten wirst du immer munterer und gegen Ende der Stunde wach und aktiv. Die Stunde macht dich fit fĂŒr einen spannenden Tag auf dem yunion Festival.

Freitag, 01.09.23
08:30-09:30 Uhr, Shavasana Shala

BRIGHT MORNING
Patricia von BRIGHT YOGA weckt dich auch heute sanft auf. Es geht entspannt los und gegen Ende der Stunde bist du wach und bereit fĂŒr den Tag! FĂŒr manche von euch ist heute Tag 5 des Yunion-Festivals. Durch Inside Flow, Handstand-Workshops und Co. macht sich die ein oder andere Stelle deines Körpers bemerkbar. In dieser Ausgabe von BRIGHT MORNING gibt euch Patricia ein wenig mehr von dem was ihr jetzt braucht.  Und versprochen – die Handgelenke braucht ihr in dieser Session kaum.

Samstag, 02.09.23
15:00-16:30 Uhr, Hall of bliss

TOGETHER
Yoga ist Verbindung und beim Yunion kommen wir alle zusammen. In dieser Einheit bewegen wir uns gemeinsam – zu zweit, in Kleingruppen und in der gesamten Gruppe. Zu zweit bewegen wir uns achtsam und harmonisch mit Partner-Yoga. In Kleingruppen wird es aufregender und wir trauen uns durch den Support der Gruppe mehr zu. In der gesamten Gruppe ergĂ€nzen wir Yoga mit Spiel. So erreichen wir den Flow-Zustand besonders leicht – zusammen sind wir mehr als die Summe der einzelnen Teile.