fbpx

Ranja Weis

About

Nach einer schweren Krankheit im Alter von 25 Jahren wurde mir klar, dass der Weg, den ich eingeschlagen hatte, nicht wirklich der meine war. Ich studierte Germanistik und Geschichte auf Lehramt. Im Nachhinein betrachtet weiß ich nicht, woher ich damals den Mut nahm, alles hinter mir zu lassen, um in Südamerika mit traditionellen Heilpflanzen einen ganzheitlichen Weg der Heilung zu suchen.

Ich spürte wohl irgendwo tief in meinem Innern, dass es für das besondere Leben, das ich mir immer erträumt hatte, genau so etwas brauchte. Obwohl ich dort eine schwere Zeit hatte und mich mit vielem in meinem Inneren konfrontiert sah, das zu bewältigen und zu heilen mir fast unmöglich erschien, sehe ich dieses Ereignis heute als eines der größten Geschenke an. Vor allem auch deswegen, weil es mich zum Yoga brachte.

So nahm ich meine erste Yogastunde in einem Yogastudio in Rio de Janeiro. Vom ersten Moment an war ich begeistert von dieser Möglichkeit, meinen Körper und mein Inneres noch bewusster und intensiver erleben zu können. Gesundheit auf allen Ebenen war für mich zum Leitprinzip geworden.

Je tiefer ich ins Yoga eintauchte, desto faszinierender und bereichernder empfand ich den großen Schatz an Wissen und Techniken. Diese Begeisterung und Neugier führten zu meiner ersten Indienreise, zur Yogalehrerausbildung, und machten schließlich das Hobby zum Beruf. Seitdem bin ich glücklich darüber, meine Erfahrung und mein Wissen auf diesem Weg mit interessierten Menschen teilen zu können. Und etwas beitragen zu können zu Gesundheit, Bewusstsein und Heilung, was ich als zutiefst bereichernd und erfüllend erlebe.

Yogastunden

Mittwoch – 15:30 Uhr
Yin Yoga –
Flow für Beine & Hüften
Wir widmen uns in dieser Klasse dem faszialen Gewebe der Füße, Beine und Hüften. Dadurch geben wir dem Körper die Möglichkeit, sich zu erden. Yin Yoga stimuliert das parasympathische Nervensystem, wirkt beruhigend und regenerierend. Diese Klasse hilft dabei, eine körperliche und innere Balance zu finden, und ist ein schöner Ausgleich zu allen aktiven Yoga Klassen.

Donnerstag – 15:30 Uhr
Yin Yoga – Aspekte der Weiblichkeit: Flow für die Hüften & den Herzraum
In diesem Flow bewegen wir uns durch hüftöffnende Haltungen in den Herzraum. Wir werden auf den Unterschied zwischen einer femininen und einer maskulinen Art des Übens eingehen, und uns dem Körper in einer weichen, intuitiven, hingebungsvollen Herangehensweise nähern. Da wir alle weibliche sowie männliche Anteile in uns tragen und auch brauchen, um gut durch unser Leben zu navigieren, ist es hilfreich zu wissen, mit welcher Praxis wir die jeweiligen Energien wecken und stärken können.

Freitag – 15:30 Uhr
Yin Yoga – Flow für den Leber-, Nieren und Gallenblasenmeridian

In diesem Flow werden wir uns in hüftöffnende Haltungen, Drehungen und Seitbeugen begeben. Die Arbeit mit den Meridianen, die hier stimuliert werden, mag herausfordernd sein, da sie unsere unangenehmen, „dunklen“ Gefühle wecken kann. Gerade dadurch ist jedoch eine Befreiung auf emotionaler Ebene möglich. Das Fühlen und Annehmen jener Anteile in uns ermöglicht eine ehrliche und herzliche Verbindung zu uns selbst und zu anderen. Der Weg zur Selbstliebe führt oft durch unseren Schatten, was sich sehr erlösend anfühlen kann.

Samstag – 15:30 Uhr
Yin Yoga & Yoga Nidra
Reise ins All-Eins-Sein
Wir üben eine kurze Yin Yoga Sequenz mit Fokus auf den Herzraum. Danach wird eine lange, ausführliche Tiefenentspannung in unterbewusste Ebenen führen und Körper, Geist und Seele nachhaltig regenerieren. Yoga Nidra ist für mich die Königin aller Entspannungstechniken, da sie nicht nur für einen körperlichen, geistigen und emotionalen Reset sorgt, sondern auch ein effektives Hilfsmittel für unsere Persönlichkeitsentwicklung sein kann.